Deutsche Bank

Deutsche Bank fördert Kunstmesse in Hongkong

26. - 29. Mai │ Hongkong

Seit 2010 engagiert sich die Deutsche Bank als Hauptsponsor für die Art HK und zeigt in ihrer Lounge wie auch im Goethe-Institut Werke aus der Unternehmenssammlung.

Seit ihrer Premiere 2008 hat sich die ART Hong Kong zur bedeutendsten Kunstmesse Asiens entwickelt. 2011 setzt sich diese Erfolgsgeschichte fort – die Zahl der teilnehmenden Galerien wurde erneut gesteigert, das Profil weiter geschärft. Insgesamt sind über 160 Galerien aus 30 Ländern im Hong Kong Convention and Exhibition Centre vertreten. Kein Zweifel, die ART HK hat sich innerhalb kürzester Zeit als wichtigste Kunstmesse Asiens und Plattform für zeitgenössische Positionen etabliert.

Auch dieses Jahr ist die Deutsche Bank mit einer Lounge auf der Messe vertreten. Hier präsentiert sie unter dem Titel „Brand new perspectives“ eine Auswahl von Arbeiten, die für die Sammlung Deutsche Bank Hongkong angekauft wurden. Seit Herbst 2010 sind sie in den neuen Räumlichkeiten der Bank im International Commerce Center zu sehen. Mit einer Mischung aus zeitgenössischen und traditionellen Medien vermitteln hier 40 junge, aufstrebende, aber auch renommierte Künstler aus China, Taiwan, Korea, Singapur und Hongkong ihre Sicht auf ganz unterschiedliche Lebenswelten zu Beginn des neuen Jahrtausends. In der Messe-Lounge sind Arbeiten von Künstlern wie Anothermountainman, Cao Fei oder Yuan Shun zu sehen. Ein Höhepunkt ist die Auftragsarbeit von Universal Everything, die auch in den neuen Büroräumen der ICC Türme ausstellen. Universal Everything ist ein Designkollektiv, dessen deren Werke bereits in weltbekannten Museen wie dem MOMA in New York und dem V&A in London zu sehen waren. Die auf Computergaphiken basierenden Arbeiten interpretieren die Werte der Deutschen Bank in einer innovativen, audio-visuellen Form.

Auch die Zusammenarbeit mit dem Goethe-Institut wird fortgesetzt. Hier präsentiert die Deutsche Bank eine Ausstellung mit den beiden jüngsten Künstlern der Sammlung in Hongkong. „Urban Utopia - If and only if“ zeigt Werke von Ho Sin Tung (*1986) und Tang Kwok Hin (*1983). Die beiden zählen zu den interessantesten Talenten der Szene in Hongkong.

ART HK 11, 26–29. Mai 2011, Hong Kong Convention and Exhibition Centre

Urban Utopia - If and only if
24. Mai - 2. Juli 2011
Goethe-Galerie, Goethe-Institut Hongkong

Vergrößern

Besucher auf der ART HK 10 vor einem Werk von H. C. Berg.
Courtesy Galerie Forsblom. Photo: © Ron Yue

Besucher auf der ART HK 10 vor einem Werk von H. C. Berg.

Courtesy Galerie Forsblom. Photo: © Ron Yue

Footer Navigation:
Letzte Aktualisierung: 5.9.2013
Copyright © 2015 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main