Deutsche Bank

Konrad Smolenski gewinnt Views-Preis 2011

20. Oktober 2011 │ Warschau

Den renommierten Preis für junge polnische Kunst erhält in diesem Jahr Konrad Smolenski. Die mit 15.000 Euro dotierte Auszeichnung gilt als der bedeutendste Kunstpreis Polens.

Konrad Smolenski arbeitet mit Video, Installation und Performance. Zugleich agiert der 1977 geborene Künstler mit unterschiedlichen Bands und seinem Projekt Pinkpunk in der experimentellen Musikszene.

Die internationale Jury betont in ihrer Begründung vor allem die „subtilen Beziehungen, die er zwischen Objekt, Sound und Kunst schafft“, sowie die „Sensibilität, mit der er den Sound in seinen Videos einsetzt“.

Das dreimonatige Arbeitsstipendium in der Villa Romana ging an Honza Zamojski für seine neuartige, frische Form der künstlerischen Auseinandersetzung mit der abstrakten Formensprache.

Views wurde 2003 gemeinsam von der Deutschen Bank Stiftung, der Deutsche Bank Polska und der Warschauer Zacheta Nationalgalerie initiiert. Ziel der im zweijährigen Turnus verliehenen Auszeichnung ist es, junge Künstler zu fördern und die künstlerische Infrastruktur in Polen zu stärken. Die mit dem Preis verbundene Ausstellung in der Zacheta präsentiert ein Panorama der aktuellen polnischen Szene und verschafft jungen Künstlern eine öffentlichkeitswirksame Plattform. Zusätzlich trägt "Views" dazu bei, der zeitgenössischen polnischen Szene mehr internationale Aufmerksamkeit zu verschaffen.

Für ihr Engagement wurde die Deutsche Bank vom polnischen Ministerium für Kultur und nationales Erbe 2006 als Patron of Culture ausgezeichnet.

 

Weitere Informationen:

Views 2011: Junge polnische Szene im Aufbruch

Bilder von der Preisverleihung

Footer Navigation:
Letzte Aktualisierung: 5.9.2013
Copyright © 2015 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main