Deutsche Bank

Villa Romana-Preisträger 2013 stehen fest

Juli 2012 │ Florenz

Die Deutsche Bank Stiftung fördert die Arbeit von Nachwuchskünstlern in renommiertem Künstlerhaus in Florenz. Shannon Bool, Mariechen Danz, Heide Hinrichs und Daniel Maier-Reimer werden von Februar bis November 2013 in der Villa Romana leben und arbeiten.

Sie erhalten ein freies Atelier und ein monatliches Stipendium, das es ihnen erlaubt, sich intensiv der eigenen künstlerischen Arbeit zu widmen. Ferner können sie sich untereinander und mit regelmäßig eingeladenen Gastkünstlern über aktuelle Fragestellungen der Kunstszene austauschen. Die diesjährigen Juroren – die Künstlerin Ulrike Grossarth und Janneke de Vries, Leiterin der Gesellschaft für aktuelle Kunst (GAK) Bremen – wählten die vier Künstler aus zehn Kandidaten aus.

Der Villa Romana-Preis

Der Villa Romana-Preis ist eine angesehene Auszeichnung für zeitgenössische Kunst und wird jährlich von dem Verein Villa Romana ausgelobt und von der Deutsche Bank Stiftung gefördert. Er ist nicht nur der älteste Kunstpreis, sondern auch eines der am längsten bestehenden kulturellen Engagements der Stiftung. Darüber hinaus wurde diese Auszeichnung bereits seit Ende der 1920er Jahre von der Deutschen Bank unterstützt.

Die Förderung des Villa Romana-Preises unterstreicht das Engagement der Deutsche Bank Stiftung für den künstlerischen Nachwuchs: Sie schafft die Rahmenbedingungen, innerhalb derer sich junge Künstler weiterentwickeln und ein eigenes künstlerisches Netzwerk aufbauen können.

Mehr auf der Website der Deutsche Bank Stiftung.

Verwandte Meldungen

Vier Künstler erhalten Stipendium in dem renommierten Künstlerhaus

Footer Navigation:
Letzte Aktualisierung: 5.9.2013
Copyright © 2015 Deutsche Bank AG, Frankfurt am Main